Startseite / Startseite / Vierter Spieltag: Nur Weißenfels marschiert

Vierter Spieltag: Nur Weißenfels marschiert

Es bleibt eng in der Floorball-Bundesliga: Von fünf Partien des vierten Spieltages endeten drei mit nur einem Tor Unterschied. Ein Spiel wurde sogar erst in der Verlängerung entschieden. Seinen Ungeschlagen-Nimbus wahrt bislang nur noch der Vize-Meister der Vorjahres.

 

Der UHC Sparkasse Weißenfels führt auch nach dem 4. Spieltag die Tabelle der Floorball-Bundesliga an. Die geballte Offensivwucht der Sachsen-Anhalter bekam am Wochenende der UHC Döbeln zu spüren. 14:6 hieß es am Ende. Dabei wurde gerade das zweite Drittel, welches mit 8:2 an die Gäste ging, zu einem Scheibenschießen.

 

Als ärgste Verfolger bleiben die beiden bisherigen Überraschungsmannschaften der jungen Saison im Rennen: Die Unihockey Igels Dresden rangen den Meister MFBC Löwen Leipzig mit 5:4 nieder. Und die Red Hocks Kaufering holten sich mit einem Schlussspurt mit 5:4 die Punkte von den Floor Fighters Chemnitz ab.


Klarer Verlierer des vierten Spieltages und Anwärter auf den verschlafensten Saisonstart des Jahres: Die ETV PiranHHas. Mit 1:8 gab es vor heimischer Kulisse vom TV Lilienthal auf den Kopf. Für die Hamburger bedeutetet das aktuell Platz neun, reichlich wenig für eine Mannschaft, die so mancher im Meisterschaftsrennen sah. (Hinweis: Im verlinkten Video von floorballtrainer.de gibt es die besten Szenen des Spiels)

Theme developed by ThemeStash - Premium WP Themes and Websites