Startseite / Nationale Wettbewerbe / Interview: Stena Line U17 Juniorinnen Kleinfeld Deutsche Meisterschaft in Weißenfels

Interview: Stena Line U17 Juniorinnen Kleinfeld Deutsche Meisterschaft in Weißenfels

Wer sich mit Damen Floorball in Deutschland beschäftigt, der kommt am UHC Sparkasse Weißenfels nicht vorbei. Die Damen aus Sachsen-Anhalt mischen seit Jahren in der Szene mit und dieser Erfolg kommt nicht von alleine, sondern durch jahrelange Arbeit, auch im Jugendbereich. Nach zwei U17 Juniorinnen Meisterschaften in Quedlinburg und München ist es nun an Weißenfels die Nachwuchskräfte des Landes zur Deutschen Meisterschaft auf dem Kleinfeld einzuladen. Wir haben uns im Vorfeld mit Jens Vogt vom UHC Sparkasse Weißenfels unterhalten.
Warum habt ihr euch für die Ausrichtung der Stena Line Deutsche Meisterschaft entschieden?
Nachdem wir in den letzten beiden Jahren in Quedlinburg und München zwei wunderbare Meisterschaften erlebt haben, kam zu Saisonbeginn unter den Eltern der Mädchen die Idee, dieses Event nach Weißenfels zu holen. Dies soll zugleich ein Dankeschön für und ein Ansporn an unsere Juniorinnen sein, sich auch in den kommenden Jahren immer weiter entwickeln zu wollen. Außerdem möchten wir – auch  wenn man vielleicht von manchen Seiten immer voller Ehrfurcht zum Floorball nach Weißenfels schaut – noch mehr Mädchen in den Verein integrieren. Somit ist die DM auch eine Investition in die Zukunft.
Wie hat sich die Sportart Floorball in den vergangenen fünf Jahren in eurem Verein und eurer Region entwickelt und was ist in Zukunft zu erwarten?
Diese Frage würde ich für unseren Verein einfach einmal im Raum stehen lassen, zum UHC ist sicherlich ausreichend geschrieben worden. Ich würde hier einfach mal die Mädchen-Nachwuchsarbeit in der Regionalliga-Ost in den Mittelpunkt rücken. Mit vier Teams in der U17 und vor allem den sieben Teams in der U13 gab es eine tolle Entwicklung. In der nächsten Saison wird es wohl auch wieder eine U15-Staffel geben. Wenn wir uns nun etwas für die Zukunft wünschen könnten, wäre es, auch einmal bei einer DM gegen Teams aus anderen Regionen spielen zu können, die sich über einen regulären Spielbetrieb für das Saisonhighlight qualifizieren müssen.
Was können die Teilnehmer von euer Stena Line Deutsche Meisterschaft erwarten?
In allererster Linie möchten wir den Teams optimale Bedingungen für den Saisonhöhepunkt bieten. Vor allem am Finalsonntag haben wir viele Eventpartner gefunden, die in der Halle für Abwechslung sorgen. Da gibt es eine Inlinerteststrecke, Smoothies, Schätzspiele, Speedschussanlage und vieles mehr. Dann wird das ortsansässige Goethegymnasium mit ihrem Musicalprojekt dabei sein. Für ausreichend leibliches Wohl aller Gäste ist außerdem gesorgt. Da im angrenzenden Stadion sowohl am Samstag als auch am Sonntag mit anderen Veranstaltungen ebenfalls Hochbetrieb herrscht, hoffen wir auf zusätzliche Zuschauer aus deren Reihen.
Wer noch mehr zur Meisterschaft wissen möchte, findet alle aktuellen Infos auf der Facebook-Veranstaltungsseite zur DM.
Gruppe A
UHC Sparkasse Weissenfels
SG Berlin
SSF Dragons Bonn
FC Stern München

Gruppe B

Dümptener Füchse
TV Eiche Horn Bremen
MFBC Leipzig
SG Floorball Harz
Spielplan, Samstag 13.06.2015

A01 11:00 UHC Weissenfels SG Berlin
B01 11:00 MFBC Leipzig SG Floorball Harz
A02 12:10 SSF Dragons Bonn FC Stern München
B02 12:10 Dümptener Füchse TVEH Bremen
A03 14:00 UHC Weißenfels SSF Dragons Bonn
B03 14:00 MFBC Leipzig Dümptener Füchse
A04 15:10 SG Berlin FC Stern München
B04 15:10 SG Floorball Harz TVEH Bremen
A05 17:00 SG Berlin SSF Dragons Bonn
B05 17:00 SG Floorball Harz Dümptener Füchse
A06 18:10 FC Stern München UHC Weißenfels
B06 18:10 TVEH Bremen MFBC Leipzig

Spielplan, Sonntag 14.06.2015
HF1 10:00 1. Gruppe A 2. Gruppe B
HF2 10:00 1. Gruppe B 2. Gruppe A
PL7 11:15 4. Gruppe A 4. Gruppe B
PL5 11:15 3. Gruppe A 3. Gruppe B
KLF 13:00 Verlierer HF 1 Verlierer HF 2
FIN 14:40 Sieger HF 1 Sieger HF 2

Schreibe einen Kommentar

Theme developed by ThemeStash - Premium WP Themes and Websites