Loading...
Home / Corona / Floorball Deutschland ruft Arbeitsgruppe „Hygienekonzept und Teststrategie“ ins Leben

Floorball Deutschland ruft Arbeitsgruppe „Hygienekonzept und Teststrategie“ ins Leben

Floorball Deutschland hat eine neue Arbeitsgruppe zum Thema „Hygienekonzept und Teststrategie“ ins Leben gerufen. Am Donnerstag, den 29.04.2021, ist die Arbeitsgruppe zum ersten Mal in einem Online-Meeting zusammengekommen. Die ersten Gedanken und Ideen wurden bereits im Vorfeld ausgetauscht.

Die Arbeitsgruppe knüpft an der Arbeit der bisherigen Task-Force an und möchte ein noch umfassenderes Hygienekonzept inklusive einer Teststrategie aufstellen. Ein Großteil der Arbeit wird von der Geschäftsstelle und dem Leistungssportpersonal bearbeitet.

Das umfassende Hygienekonzept soll bei der reibungslosen Durchführung der Saison 2021/2022 unterstützen. In einem ersten Schritt möchten wir bis zum 14.05. ein grobes Konzept erstellt haben, dass bald darauf an die Vereine verschickt wird. Anschließend werden in Gesprächsrunden die Umsetzungsmöglichkeiten und der weitere Ablauf diskutiert. Wir verfolgen das Ziel, dass alle Vereine eine Genehmigung auf Basis des Hygienekonzeptes erhalten und die Saison 2021/2022 soweit es geht regulär abläuft.

Als ständige Mitglieder der Arbeitsgruppe treten auf:

  • Martin Brückner (Headcoach)
  • Hauke Hillmer (Office)
  • Frank Weinberg (SBK)
  • Tim Galetzka (RSK)

Ergänzt wird die Gruppe durch

  • Jan Brandt (Vorstand Spielbetrieb)
  • Roland Büttner (Managing Director)
  • Atte Ronkanen (Sporting Director)

Die Arbeitsgruppe ist unter Corona@floorball.de zu erreichen.

Dieser Artikel wird oben auf der Homepage angepinnt, da hier wöchentlich die Updates aus den Sitzungen veröffentlicht werden.

1. Update – Sitzung am 06.05.2021

In der zweiten Sitzung wurden Teststrategien von anderen Verbänden verglichen. Dabei wurde deutlich, dass häufig PCR-Test verwendet werden. Dies geht mit hohen Kosten einher. Einzelne Ligen nutzen laut Konzept lediglich Antigen-Schnelltests. Zu diesen Verbänden wird jetzt der Kontakt gesucht. Am Mittwoch findet zudem in einer Sitzung mit dem Schweizer Floorball-Verband ein Austausch zu diesem Thema statt. Bei der weiteren Arbeit liegt der Fokus auch auf den Umgang mit positiven Tests, die Kommunikation während der Saison mit den Teams und die Anreise der Teams.

In der nächsten Woche folgt eine Einladung für eine gemeinsame Sitzung mit den Teams, um ein erstes Konzept vorzustellen und offene Fragen auf beiden Seiten zu klären. Ein Termin für die Sitzung steht noch nicht endgültig fest.

2. Update – Erstellung der Teststrategie

In den letzten Wochen wurden sowohl intern als auch extern einige Gespräche zum Thema Teststrategie geführt. Dabei fand ein Austausch mit Swiss Unihockey statt, die einige ihrer wertvollen Erfahrungen aus der letzten Saison mit uns geteilt haben. Weitere Gespräche wurden mit einem Verein der 2. Damen Handball Bundesliga und einem Verein aus der 1. BBL geführt.

Anhand der gewonnen Informationen wird eine Teststrategie für die Saison 2021/2022 entwickelt. Das Konzept soll den Vereinen zeitnah vorgestellt werden und die Ergebnisse besprochen werden.

3. Update – Sitzung mit den Mannschaftsvertretern am 25.05.

In der vergangenen Woche, am 25.05. fanden zwei Sitzungen mit Vertreter*innen der Teams der 1. und 2. FBL. In dieser Sitzung wurde das „Hygiene- und Testkonzept“, dass in den letzten Wochen erarbeitet wurde, durch Martin Brückner vorgestellt. Im Anschluss hatten die Teams die Möglichkeit, zu dem Konzept Fragen zu stellen und uns ein Feedback zu geben.

Viele der aufgelisteten Maßnahmen werden bereits teilweise in den Vereinen umgesetzt, damit das Training wieder aufgenommen werden kann. Bei dem Großteil der angesprochenen Punkte gab es eine breite Zustimmung der anwesenden Vereinsvertreter. Anhand der Fortschritte bei den Impfungen der Spieler*innen und dem Hygiene- und Testkonzept sehen wir uns auf einen guten Weg für die kommende Saison.

Das erste Meeting fand vorerst ohne die Teams statt, die in der kommenden Saison in die 2. FBL aufsteigen. Hintergrund war die Tatsache, dass aufgrund eines Verfahrens vor der VSK noch nicht alle Aufsteiger feststanden. Die Aufsteiger in die 2. FBL wurden zu einem Meeting am 08.06. eingeladen.

Comments are closed.

Theme developed by ThemeStash - Premium WP Themes and Websites