Loading...
Home / Corona / FD stellt Spielbetrieb auf 2G+ um

FD stellt Spielbetrieb auf 2G+ um

Als Reaktion auf die sich derzeit verschärfende pandemische Lage und als Ergebnis einer am vergangenen Donnerstag stattgefundenen Besprechung mit Vertretern der FBL- und Pokalteams, der Kommissionen (SBK, RSK) sowie mit Mitarbeitern der Corona-Taskforce informiert Floorball Deutschland über folgende Änderungen im Spielbetrieb:

  1. der FD-Spielbetrieb (FBL, FD-Pokal) wird mit Wirkung zum kommenden Pokal-Spieltag am 20./21.11.2021 bis auf weiteres auf 2G+ umgestellt
  2. sämtliche direkt am Spielbetrieb beteiligten Personen (Spieler, Betreuer, Schiedsrichter, Spielsekretariat, Bandenhelfer) müssen geimpft oder genesen sein und sich zusätzlich vor dem Spiel testen lassen
  3. Für Zuschauende gilt:
    • Wenn der Innenraum (Spielfeld, Spielsekretariat usw.) und Zuschauerraum deutlich voneinander getrennt werden können, gelten die regionalen Bestimmungen bzgl. Zuschauenden
    • Ist eine Trennung von Innen- und Zuschauerraum nicht möglich, gilt auch hier die 2G+-Regel
  4. Spieler*innen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, können getestet am Spielbetrieb teilnehmen (medizinische Bescheinigung erforderlich)
  5. U18 Schüler*innen, die regelmäßig in der Schule getestet werden, dürfen bis 31.12.2021 am Spielbetrieb teilnehmen, um eine Impfung noch zu ermöglichen
  6. Die Testpflicht gilt zunächst bis Ende Januar 2022 und kann in Form von Selbsttests (4-Augen-Prinzip; Verantwortung beim Teamleiter) oder kostenlosen Bürgertests umgesetzt werden

Sollten regionale Bestimmungen strenger werden und von den hier angegebenen Regeln abweichen, gelten die regionalen Bestimmungen.

Aus Sicht des Verbandes ist die Umstellung des Spielbetriebes auf 2G+ zum derzeitigen Zeitpunkt alternativlos. Neben dem rein sportlichen Aspekt der Aufrechterhaltung des Spielbetriebes hat Floorball Deutschland auch eine gesellschaftliche Verantwortung zu tragen und sicherzustellen, dass trotz der Fortführung des Spielbetriebes ein Höchstmaß an Sicherheit für alle Beteiligten gewährleistet wird.

Die zuständigen Gremien von FD werden sich Mitte Januar erneut mit den Vertretern der FBL / des Pokals zusammensetzen und die Lage neu bewerten.

Bei Rückfragen können die Adressen corona@floorball.de UND sbk@floorball.de kontaktiert werden.

Comments are closed.

Theme developed by ThemeStash - Premium WP Themes and Websites