Startseite / Nationalteams / Leistungssportreferentenstelle besetzt  

Leistungssportreferentenstelle besetzt  

Floorball Deutschland erweitert die Geschäftsstelle um einen Leistungsreferenten. Dieser wird neben organisatorischen Aufgaben auch der Hauptansprechpartner für Anti-Doping-Thematiken.  

Auch im neuen Jahr arbeitet Floorball Deutschland weiter an der Professionalisierung der Geschäftsstelle. Dafür hatte man noch im Jahr 2021 eine Stelle für einen Leistungssportreferenten ausgeschrieben, welche nun besetzt werden konnte. Per sofort hat diese von Marcus Reiche besetzt. Er wird in seiner neuen Position vor allem Sportdirektor Atte Ronkanen im Bereich der Nationalmannschaften zur Verfügung stehen. Marcus wird für die Kadermaßnahmen, also Zusammenzüge, Trainingslager und Testspiele für alle Altersklassen planen. Außerdem wird Marcus Hauptansprechpartner für Anti-Doping-Fragen. Dazu meint er: „Beide Bereiche hatte ich immer schon als Trainer für meine Sportler mitgemacht, aber in der Spitzenverbandsarbeit ist es nochmal eine Leistungsstufe höher und interessanter.“ 

Vom Einzel- in den Mannschaftssport 

Marcus Reiche ist bislang kein bekanntes Floorballgesicht. Der 33-Jährige kommt dennoch aus dem Leistungssport, dem Boxen. Der leidenschaftliche Sportler freut sich auf seine neue Aufgabe: „Die Arbeit in einem nationalen Fachverband ist neu für mich und gleichzeitig weckt es meine größte Freude (…) Weiterhin komm ich aus dem Individualsport und werde mich jetzt auf eine Mannschaftssportart mit all ihren Voraussetzungen einstimmen, sei es der Spielbetrieb, die Form der Wettkämpfe, aber auch die Besonderheiten beim Gepäck und der Teamgrößen.“ Ziel, so Reiche, sei den Leistungssport bei Floorball Deutschland zu verbessern. Dazu möchte Marcus Reiche durch seine Leistungen beitragen. 

Theme developed by ThemeStash - Premium WP Themes and Websites