Startseite / Herren / 6NFC: Gemischte Gefühle für Team Deutschland am Freitag

6NFC: Gemischte Gefühle für Team Deutschland am Freitag

Mit sechs Spielen startete heute die Sparkassen 6 Nations Floorball Challenge. Jedes Team musste in der Stadthalle Weißenfels also zweimal antreten.

Das deutsche Team hätte eigentlich zum Spielstart um 13 Uhr munter und ausgeschlafen antreten sollen, ließ sich jedoch von den Norwegern überraschen. In der 10. Minute brachte Philip Laasonen die Skandinavier in Führung. Erst im 3. Drittel konnte Janos Bröker kurzzeitig ausgleichen (34.). In der 41. und 42. Minute folgte ein offener Schlagabtausch, der dem norwegischen Team zwei Tore und dem deutschen Team eines (durch Florian Weißkirchen) bescherte. Somit lautete der Endstand 2:3 aus deutscher Sicht.

Im zweiten deutschen Spiel des Tages hieß der Gegner Polen. Und nun war das deutsche Team warmgelaufen. Drei Tore fielen im ersten Drittel für die Gastgeber, ehe Goalie Martin Brückner zum ersten Mal hinter sich greifen musste. Im zweiten Drittel konnten die Deutschen mit 3 weiteren Toren den Vorsprung ausbauen, zum Schluss leuchtete ein 9:3 von der Anzeigetafel. Mit 3 Toren und einer Vorlage wurde Jakob Heins zum Best Player gewählt.

Mit einem Sieg und einem Plus von 5 Toren steht das deutsche Team nach dem ersten Tag auf dem zweiten Platz der Turniertabelle. Das lettische Team gewann als einziges Team seine ersten beiden Spiele (4:1 gegen die Slowakei, 8:3 gegen Dänemark) und steht aktuell ganz oben. Mit dem letzten Platz müssen sich vorerst die Dänen begnügen – sie verloren gegen ihren ersten Gegner des Tages, Polen, mit 1:3. Die Slowakei setzte sich mit 5:4 knapp gegen Norwegen durch.

Am Samstag trifft Deutschland um 11 Uhr auf die starken Letten, und um 15 Uhr auf die Slowakei.

Foto: Cornelius König

Kommentare sind geschlossen.

Theme developed by ThemeStash - Premium WP Themes and Websites