Startseite / Startseite / U19-Nationalteam: Erster Härtetest am Polish-Cup

U19-Nationalteam: Erster Härtetest am Polish-Cup

Ende Januar nimmt die Deutsche U19 am diesjährigen Polish-Cup teil. Die jungen Frauen treffen dabei auf die hochkarätigen U19-Nationalteams aus der Schweiz, Tschechien, Norwegen, Slowakei und Polen. Für Deutschland ist es der letzte Härtetest vor der bevorstehenden Weltmeisterschaft im April.

Innert 2,5 Tagen trifft das Team von Bundestrainer Simon Brechbühler auf insgesamt fünf Teams. Am Freitagvormittag startet das Turnier  mit dem ersten Spiel gegen die Schweiz. Es folgen vier weitere Spiele gegen die teils hochkarätigen Gegner. Neben der Schweiz als Vize-Weltmeister tritt auch der WM-Vierte Tschechien am Polish-Cup an. Ergänzt wird das Teilnehmerfeld mit den Teams aus Polen und der Slowakei, welche beide ebenfalls in der A-Division spielen. Der interessanteste Gegner für die deutsche Auswahl werden jedoch die Norwegerinnen sein. Norwegen gilt als Favorit in der B-Division und wird im April an gleicher Stelle auf Deutschland treffen.
Brechbühler hat für das Turnier lediglich 19 Spielerinnen nominiert. Andere Nationen werden mit deutlich mehr Spielerinnen antreten. Der Bundestrainer begründet diesen Entscheid wie folgt: „Wir wollen an diesem Turnier mit der bestmöglichen Qualität im Kader antreten. Während den vergangenen 12 Monaten haben wir dieses Team intensiv begleitet und denken nun eine viel versprechende Zusammenstellung gefunden zu haben.“
Vom Turnier selber erhofft sich der Cheftrainer viel. Als Ziel für den Polish-Cup wird Rang 3 angegeben. „Wir setzen uns ein hohes, vielleicht auch ein überhöhtes Ziel. Jedoch muss es für die fünftgrösste Nation der Welt mittelfristig der Anspruch sein, sich an solchen Turnieren vor Nationen wie Polen, der Slowakei und Norwegen platzieren zu können. Wieso nicht an diesem Turnier damit beginnen?“ Das Team wird an der Weltmeisterschaft in denselben Hallen antreten, sowie im selben Hotel übernachten. „Wir wollen uns bereits jetzt ein gutes Gefühl holen, damit wir uns im April auch ein wenig zu Hause fühlen können“, so der Schweizer abschliessend.
Deutschland wird mit folgendem Kader antreten:
Tor:
Brünn Christa, 1996, FB Riders (SUI)
Kleinschmidt Sophie, 1997, UHC Sparkasse Weißenfels
Feld:
Andrä Luise, 1998, UHC Sparkasse Weißenfels
Andrä Tina, 1998, UHC Sparkasse Weißenfels
Beppler-Alt Theresa, 1998, TSV Ebersgöns
Beckmann Manja, 1995, Floor Fighters Chemnitz
Brückner Felicitas, 1996, UHC Sparkasse Weißenfels
Böttger Tessa, 1997, Floor Fighters Chemnitz
Buchal Lydia, 1995, Eiche Horn Bremen
Fischer Lea, 1997, Gettorfer TV
Hartges Hannah, 1996, TSV Neuwittenbek
Kaufmann Luisa, 1995, UHC Elster
Kleerbaum Randi, 1997, SSF Bonn
Kürth Alexandra, 1995, Floor Fighters Chemnitz
Plewa Salome, 1996, TV Schriesheim
Reck Kisa, 1996, TB Wyk
Strahl Frederike, 1995, PSV Flensburg
Weise Juliane, 1997, Red Devils Wernigerode
Werner Jana, 1995, TSV Tetenbüll
Spielplan:
31.01.2014, 10.00, Deutschland U19 vs. Schweiz U19
31.01.2014, 18.00, Deutschland U19 vs. Norwegen U19
01.02.2014, 10.00, Polen U19 vs. Deutschland U19
01.02.2014, 18.00, Slowakei U19 vs. Deutschland U19
02.02.2014, 10.00, Tschechien U19 vs. Deutschland U19

Theme developed by ThemeStash - Premium WP Themes and Websites