Startseite > Schule > Bundesfinale der Schulen

Bundesfinale der Schulen

Das Highlight im Schulsport-Jahr

Das Floorball-Bundesfinale der Schulen findet jährlich kurz vor den Sommerferien statt. Der Wettbewerb ermittelt unter dem Dach von Floorball Deutschland die besten Schulteams der Bundesrepublik. Er bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, im Rahmen der Schule an einem sportlichen Wettbewerb teilzunehmen, wobei Teamgeist, Fairplay und Freude an der Bewegung im Vordergrund stehen.

Die Teilnahme am Bundeswettbewerb ist freiwillig, jedoch nur in Schulteams möglich. Angelehnt an Jugend trainiert für Olympia (JtfO) ist der Wettbewerb nach Altersstufe geordnet in Wettkampfklassen unterteilt. Es wird in gemischten Teams, in der Mixed-Variante, gespielt.

Qualifiziert zur Teilnahme am Bundesfinale sind die erst- und zweitplatzierten Teams jeder Wettkampfklasse der jeweiligen Landesfinals. Der Wettbewerb auf Landesebene wird durch das für Schulsport zuständige Ministerium durchgeführt, wenn Floorball in dem Bundesland bereits im Ergänzungsprogramm von JtfO ist. Alternativ richtet der Landesverband ein Schulturnier aus und entsendet die Teams.

Link zur aktuellen Ausschreibung: Link

Große Kulisse in olympischer Umgebung

Austragungsort für das Schul-Turnier ist das Horst-Korber-Sportzentrum (HKS), das sich in unmittelbarer Nähe des Berliner Olympiastadions befindet. Dort werden oft auch die Bundesfinale anderer Sportarten im Rahmen des JtfO ausgetragen. Das HKS bietet einem Bundesfinale beste Möglichkeiten: In der modernen Halle ist Platz für sechs Spielfelder sowie Tribünen. Hier haben die mitreisenden Zuschauer:innen und die pausierenden Teams ausreichend Platz.

Das Bundesfinale in Berlin

Bereits 2006 richtete FloorballBB, damals noch als Unihockey Verband Berlin Brandenburg e.V., das Bundesfinale „Unihockey Cup 2006 für gemischte Schulmannschaften” aus. 2007 nahmen zehn Teams aus fünf Bundesländern an dem Turnier teil. Genau zehn Jahre später kam das Bundesfinale erneut nach Berlin: Mit 29 Teams aus drei Wettkampfklassen. Das Turnier wurde im Velodrom auf drei Spielfeldern ausgetragen. 2018 wurde das Bundesfinale erstmals im Horst-Korber-Sportzentrum ausgetragen: 32 Teams spielten in drei Wettkampfklassen auf vier Spielfeldern. Mit dem Ausbau 2019 auf sechs Spielfelder beschloss die Schulsportkommission von Floorball Deutschland, das Bundesfinale bis 2024 weiterhin in Berlin auszutragen.

Wettkampfklassen (unterteilt nach Jahrgängen)
  • Wettkampfklasse IV: 10 bis 13 Jahre 
  • Wettkampfklasse III: 12 bis 15 Jahre
  • Wettkampfklasse II: 14 bis 17 Jahre 
Spielregeln
  • Gespielt wird in den ausgeschriebenen Wettkampfklassen (WK II, III und IV)
  • Das Team muss sich zuvor im Landesfinale qualifiziert haben oder vom Landesverband entsendet sein
  • Es gelten die Mixed Spielregeln für Schule und Verein, das heißt insbesondere: je 2 männliche und 2 weibliche Spieler auf dem Feld
  • Jede:r Spieler:in darf nur in einem Team spielen
  • Die maximale Anzahl von Spieler:innen im Team ist 14 (zusätzlich 2 Betreuende)
  • Die Spielzeit beträgt ca. 12 Minuten pro Spiel, abhängig von der Anzahl der gemeldeten Teams

Das Kurzregelwerk für den Schulsport zum Download

Das Bundesfinale 2018

Theme developed by ThemeStash - Premium WP Themes and Websites