Startseite / Startseite / Final4 Damenhalbfinale: SG Wernigerode/Chemnitz vs. MFBC Grimma

Final4 Damenhalbfinale: SG Wernigerode/Chemnitz vs. MFBC Grimma

Das zweite Damenpokalhalbfinale könnt ihr hier sehen.
Paarung: SG Wernigerode/Chemnitz vs. MFBC Grimma
17.03.2018, 14.00 Berlin Sömmeringhalle
 
1. Drittel
Tore: 1:0 Riana Mena König (Marie Suske); 1:1 Jasmin Maudrich (Charlotte Rüssel); 1:2 Sabine Wagner (Sonja Dietel); 1:3 Daniela Kolbe (Sonja Dietel); 1:4 Lisa Glaß ( Anne-Marie Mietz); 1:5 Anne-Marie Mietz ( Lisa Glaß); 1:6 Alexandra Kürth ( Anne-Marie Mietz)
Strafen: 2 Minuten gegen MFBC Grimma, 2 Minuten gegen SG Wernigerode/ Chemnitz
Der Beginn liess auf ein spannendes Spiel hoffen, Grimma kommt nicht richtig in Fahrt, die SG ist voll da. Doch der Wendepunkt erfolgt nach dem Tor gegen den MFBC. Grimma kommt nun ins Spiel und ist nicht mehr aufzuhalten. Das junge Team Wernigerode/Chemnitz hat dem nicht mehr viel entgegenzusetzen.
 
2. Drittel
Tore: 2:6 Anouk Wolf; 3:6 Riana Mena König (Marie Suske); 3:7 Daniela Kolbe
Strafen: keine
Im zweiten Drittel kommt die SG als neues Team aufs Feld. Mit konzentrierter Defensivarbeit macht sie Grimma das Leben schwer. Doch auch offensiv spielt Wernigerode/Chemnitz sauberer, und verwandelt die ein oder andere Chance. Der zweite Abschnitt fand auf Augenhöhe statt.
 
3. Drittel
Tore: 3:8 Daniela Kolbe; 3:9 Lena-Marie Lübker; 4:9 Lara Schaub
Strafe: keine
Im letzten Drittel gewinnt Grimma an Stärke zurück. Die SG Wernigerode/Chemnitz kann ihre Leistung halten, sodass es ein weiteres enges Drittel war. Die Spielgemeinschaft ist raus, das Ergebnis ist aber deutlicher als das Spiel.
 
Hautnah miterleben! Über unsere Social Media Seiten könnt erfahrt ihr immer was in der Halle gerade los ist.
Facebook
Instagram

Schreibe einen Kommentar

Theme developed by ThemeStash - Premium WP Themes and Websites